KiRaKa

Bärenbudenzeit

Mit Die Kuschelbären Johannes und Stachel Thema Das klingende Bilderbuch Die Kuschelbären Johannes und Stachel Hörspiel Miniaturen Ohrenbär Bäriges Gedicht
Montag 13:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Hörspiel

lillian hellmanTeil 1: «Die kleinen Füchse» von Lillian Hellman Geld, Macht, Intrigen - davon handelt dieses Hörspiel, das in den Südstaaten der USA spielt. Die Hubbards sind durch zwielichtige Geschäftsmethoden zu Wohlstand gekommen, nun wollen sie noch mehr.
Montag 14:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

KiRaKa

Bärenbude

Mit Die Kuschelbären Johannes und Stachel Thema Das klingende Bilderbuch Die Kuschelbären Johannes und Stachel Hörspiel Miniaturen Ohrenbär Bäriges Gedicht Wiederholung: So 13.30 Uhr
Montag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

KiRaKa

WDR 5 KiRaKa

angela gerritsMit Christian Schmitt Eineinhalb Wunder und ein Spatz Von Angela Gerrits Daniel ist elf, ein bisschen verliebt und gerne auf der Skateboard-Rampe, auch wenn er dort von den Älteren schikaniert wird. Er führt also ein ganz normales Leben - bis er Hayat kennen lernt. Der ist im gleichen Alter und frisch in die Kleinstadt gezogen. Obwohl er seine Heimat vor gar nicht allzu langer Zeit verlassen musste, spricht er schon akzentfrei Deutsch. Schnell freunden sich die beiden Jungen an und verbringen ihre Zeit am liebsten zusammen. Doch dann wird Hayats Heimatland zu einem sicheren Herkunftsland erklärt - und Hayat ist eines Tages plötzlich weg! Jetzt kann Daniel nur noch auf ein, oder besser, auf eineinhalb Wunder hoffen. Hierfür sorgt - ganz unerwartet - ein kleiner Spatz. Gewinner des diesjährigen Preises der Kinderjury bei den ARD-Hörspieltagen in Karlsruhe. Das Hörspiel wurde mit dem Deutschen Kinderhörspielpreis ausgezeichnet. Komposition: Bernd Keul Regie: Hans Helge Ott Aufnahme HR/DLF Kultur 2019 Wiederholung: WDR 5 19.04 Uhr Wiederholung: So 14.04 Uhr Wiederholung: WDR 5 So 14.04 Uhr
Montag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

draculaDracula (1/4) Von Bram Stoker Der Klassiker von Bram Stoker Übersetzung aus dem Englischen: Hubert von Bechtolsheim Bearbeitung: Nick McCarty Mina: Katharina Palm Lucy: Daniela Hoffmann Jonathan: Lutz Herkenrath Seward: Matthias Haase Quincey: Christoph Zapatka Dracula: Martin Reinke Vampire: Nina Danzeisen, Barbara Hintzen und Mechthild Großmann Renfield: Thomas Piper Mrs. Westenra: Luitgard Im Agnes: Angelika Bartsch Oberin: Christa Strobel Novizin: Abak Safaei-Rad Männer: Wolfgang Forester Frauen: Marianne Rogée und Anja Niederfahrenhorst Swales: Alois Garg Alter: Aljoscha Sebald Steuermann: Hans-Peter Deppe Johnson: Steve Karier Pearce: Josef Tratnik Matrose: Simon Roden Billington: Jürg Löw Pensniff: Frank Jungermann Hawkins: Ernst August Schepmann Kapitän der Demeter: Reinhard Schulat Arthur: Thomas Lang Van Helsing: Gottfried John Kutscher: Hans Faber Zeitungsjunge: Ramin Safaei-Rad Charlie: Daniel Brühl Schwester: Katy Karrenbauer Gazette / Stationsansagen: Matthias Leja Adams: Volker Niederfahrenhorst Arthur: Thomas Lang Bloxham: Christian Korp Kapitän der Katharina: Matthias Ponnier Schiffsagent: Karlheinz Tafel Regie: Annette Kurth Anschließend: WDR 3 Foyer
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

ulrich bassengeRauschunterdrückung. Ein Aufnahmezustand Von Ulrich Bassenge Mit Yogo Pausch, Georg Karger, Johannes Mayr, JJ Jones, Mona Petri und anderen Musik und Regie: Ulrich Bassenge WDR/SRF 2019 Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr Verflixte sieben Jahre später trommelt Gitarrist Hannes seine ehemalige Band erneut zusammen. In einem abrissreifen Hörspielstudio will er nun aus den alten Songs marktfähige Hits basteln. Sänger JJ, Bassist Georg und Schlagzeuger Yogo haben die Jahre an unterschiedlichen Projekten gearbeitet und setzen alles auf eine Karte. Doch schon in den ersten Proben kristallisieren sich Konflikte heraus. Zu tief sind die Gräben zwischen Kunstanspruch und Kommerz. Der Zahn der Zeit nagt: am Selbstwertgefühl und an der psychischen Belastbarkeit der Bandmitglieder. Obendrein torpediert Studiobesitzer Stauffer eine konstruktive Arbeitsatmosphäre. Als Influencerin Mona das Parkett betritt, überstürzen sich die Ereignisse. "Aufnahmezustand" ist das Sequel zum Hörspiel "Bier auf dem Teppich", das Ulrich Bassenge 2012 für den WDR realisiert hat. Auch dieses "verschärfte Menschenexperiment" entstand auf der Basis sprachlicher und musikalischer Improvisationen im Aufnahme-Studio. Ulrich Bassenge, geboren 1956 in München, Hörspielmacher, Komponist, Autor und Regisseur, spielt u.a. Resonator-Gitarre und Orgel in diversen Bands (u.a. Sparifankal und die Mundart-Band Wuide Wachl). Filmmusiken schrieb er unter anderem für Die Macht der Bilder - Leni Riefenstahl und Spaltprozesse. Hörspiele unter anderem sprechmaschinenfest (gemeinsam mit Bernhard Jugel, BR 2005), shashlyk for paik (BR 2007), Walk of Fame (WDR 2007, ARD Online Award), Der Grausame (WDR 2011).
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

ARD Radio Tatort: Das letzte Bier war schlecht

radio tatortIm Bremer Viertel geht es oft bis in die Morgenstunden feuchtfröhlich zu. Was dazu gehört: Alkohol, Musik, Exzesse, Liebe und Tanzen. Was leider auch dazugehört: Drogen, Streitereien, Schlägereien und Hausverbote. Was aber nicht dazu gehört: Ein toter Türsteher im Hinterhof der Kneipe an einem Sonntagvormittag. Für die junge Kommissarin Yelda Üncan beginnt mit dem Fund der Leiche ein komplizierter Fall, der zwischen einer Verkettung unglücklicher Ereignisse und einer Verschwörung à la "Mord im Orientexpress" bis zum Schluss ungeklärt bleibt. Doch neben dem Fall gibt es noch eine weitere Herausforderung für sie: Ihr neuer Kollege Jonathan Brooks - ein Brite Mitte dreißig, der zu einem Erfahrungsaustausch aus London nach Bremen gekommen ist, um bei der hiesigen Kripo zu hospitieren. Klingt komisch? Ist es auch. Jonathan hält sich für schlauer als seine Bremer Kollegin und - ganz zu ihrem Leidwesen - auch für witziger als alle anderen. Doch damit nicht genug. Der einzelgängerische Brite hat seine ganz spezielle Methode, Fälle zu lösen: Er hört einfach nur. Klingt komisch? Vielleicht ... aber vielleicht können beide den Fall ja auch auf diese Weise lösen? Und die Frage nach Jonathans eigentlichem Motiv, nach Bremen zu kommen, beschäftigt Yelda zusehends... Ben-Alexander Safier, geboren 1995 in Bremen, ist Autor und Journalist. Neben seiner Leidenschaft Geschichten zu erzählen, ob wahre, fiktive oder witzige, hatte er schon von früh an ein großes Interesse an neuen Medien. Neben dem jungen crossmedialem Programm "Bremen NEXT" ist er als Autor für das Satire Format von funk "WUMMS" tätig. Als Co-Autor schrieb er den Kinofilm "Berlin, Berlin" (voraussichtliche V.Ö. 2019). Wenn er nicht gerade Geschichten erzählt, ist er leidenschaftlicher Musiker und bespielt mit verschiedenen Bands die Bühnen des Landes. Autor: Ben Safirt Regie: Janine Lüttmann Produktion: RB 2019
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Das letzte Bier war schlecht

radio tatortVon Ben Safier ARD Radio Tatort (Ursendung) Im Bremer Viertel geht es oft bis in die Morgenstunden feuchtfröhlich zu. Was dazu gehört: Alkohol, Musik, Exzesse, Liebe und Tanzen. Was leider auch dazugehört: Drogen, Streitereien, Schlägereien und Hausverbote. Was aber nicht dazu gehört: Ein toter Türsteher im Hinterhof der Kneipe an einem Sonntagvormittag. Für die junge Kommissarin Yelda Üncan beginnt mit dem Fund der Leiche ein komplizierter Fall, der zwischen einer Verkettung unglücklicher Ereignisse und einer Verschwörung à la "Mord im Orientexpress" bis zum Schluss ungeklärt bleibt. Doch neben dem Fall gibt es noch eine weitere Herausforderung für sie: Ihr neuer Kollege Jonathan Brooks - ein Brite Mitte dreißig, der zu einem Erfahrungsaustausch aus London nach Bremen gekommen ist, um bei der hiesigen Kripo zu hospitieren. Klingt komisch? Ist es auch. Jonathan hält sich für schlauer als seine Bremer Kollegin und - ganz zu ihrem Leidwesen - auch für witziger als alle anderen. Doch damit nicht genug. Der einzelgängerische Brite hat seine ganz spezielle Methode, Fälle zu lösen: Er hört einfach nur. Klingt komisch? Vielleicht. Aber vielleicht können beide den Fall ja auch auf diese Weise lösen? Und die Frage nach Jonathans eigentlichem Motiv, nach Bremen zu kommen, beschäftigt Yelda zusehends. Ben-Alexander Safier, geboren 1995 in Bremen, ist Autor und Journalist. Neben seiner Leidenschaft Geschichten zu erzählen, ob wahre, fiktive oder witzige, hatte er schon von früh an ein großes Interesse an neuen Medien. Neben dem jungen crossmedialem Programm "Bremen NEXT" ist er als Autor für das Satire Format von funk "WUMMS" tätig. Als Co-Autor schrieb er den Kinofilm "Berlin, Berlin" (voraussichtliche V.Ö. 2019). Wenn er nicht gerade Geschichten erzählt, ist er leidenschaftlicher Musiker und bespielt mit verschiedenen Bands die Bühnen des Landes. Regie: Janine Lüttmann Komponist: Andreas Koslik Produktion: Radio Bremen 2019 Sprecher: Aysima Ergün - Yelda Üncan, Kommissarin Timo Weisschnur - Johnathan Brooks, Austausch-Ermittler Martin Engler - Frank Fehrenfeld, Barkeeper Mirco Kreibich - Leonhard, Barkeeper Effi Rabsilber - Farina Storks u. v. a.
Montag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kriminalhörspiel

lutz hübnerFuror Von Lutz Hübner und Sarah Nemitz Regie: Stefan Kanis Mit: Felix Goeser, Anja Schneider, BoEidar Kocevski Ton: Alexander Brennecke Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019 Länge: 53"14 (Ursendung) Bürgermeister-Kandidat Braubach hat ohne Schuld einen jungen Mann angefahren. Als er vom Cousin des Opfers erpresst wird, beginnt ein gnadenloser Schlagabtausch, der schnell zu eskalieren droht. Der Bürgermeisterkandidat Heiko Braubach fährt im Bahnhofsviertel einen jungen Mann an, der ihm unter Drogeneinfluss vor das Auto springt. Schuld trifft ihn nicht. Und dennoch besucht er die alleinstehende Mutter des Jungen, der für den Rest seines Lebens an den Rollstuhl gefesselt sein wird. Er will ihr Hilfe anbieten für ihren Sohn Enno - vielleicht aus Gutherzigkeit, vielleicht auch, weil er negative Schlagzeilen fürchtet. Doch plötzlich taucht Jerome auf, Ennos Cousin. Für ihn ist klar: Braubach will nur sein Image retten. Und so wittert der Underdog seine Chance und erpresst Braubach nach allen Regeln der Kunst. Lutz Hübner wurde 1964 in Heilbronn geboren. Nach einem Studium der Germanistik, Philosophie und Soziologie sowie einer Ausbildung zum Schauspieler arbeitet er seit 1996 freiberuflich als Dramatiker und Librettist. Sarah Nemitz stammt aus dem Rheinland, wo sie Tanz, Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte studierte. Seit 2001 verbindet die beiden eine enge und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit: Sie sind zurzeit Deutschlands meistgespielte zeitgenössische Theaterautoren. Ihre Stücke sind in über ein Dutzend Sprachen übersetzt und werden auf der ganzen Welt gespielt, u.a.: "Frau Müller muss weg", "Die Firma dankt" und "Richtfest". Furor
Montag 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

rbb Kultur

ARD RADIO TATORT

radio tatortDas letzte Bier war schlecht Von Ben Safier Mit Timo Weisschnur, Jens Wawrczeck, Martin Engler, Mirco Kreibich, Effi Rabsilber u. v. a. Komposition: Andreas Koslik Regie: Janine Lüttmann Produktion: Radio Bremen 2019 - Ursendung -
Montag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Alex Berlin

Tinnitus

Magazin rund um Hörspiele und artverwandte Themen. Mit Hörspielen, Interviews, Infos zu Festivals und spezieller Musik. Von und mit Hörspielexpertin Natalie Gorris.
Montag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Schreckmümpfeli

schreckmümpfeli«Das Geburtstagsgeschenk» von Felicia Cavegn Ein ganz spezieller Tropfen.
Montag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren