Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Klassik Forum

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Daniel Finkernagel Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Pastor Heddo Knieper, Soest Choral

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Heike Schwers Giuseppe Verdi: Vorspiel zum 1. Akt aus der Oper "La Traviata"; Bayerisches Staatsorchester, Leitung: Carlos Kleiber Giuseppe Verdi: Il poveretto, Lied; Carlo Bergonzi, Tenor; Vincenzo Scalera, Klavier Antonio Vivaldi: Konzert B-Dur; Gli Incogniti, Violine und Leitung: Amandine Beyer Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 24 Fis-Dur, op. 78; Friedrich Gulda, Klavier Ignaz Pleyel: Sinfonie F-Dur; Isabelle Schnöller, Flöte; Matthias Arter, Oboe; Matthias Bühlmann, Fagott; Julia Schröder und Julia Karsko, Violine; Bodo Friedrich, Viola; Christoph Dangel, Violoncello; Stefan Preyer, Kontrabass; Kammerorchester Basel Jacques Offenbach: Ouvertüre zur Operette "Die schöne Helena"; Detroit Symphony Orchestra, Leitung: Paul Paray Jacques Offenbach: Helenas Anrufung der Venus / Duett Helena - Paris, aus der Operette "Die schöne Helena"; Felicity Lott, Mezzosopran; Yann Beuron, Tenor; Les Musiciens du Louvre, Leitung: Marc Minkowski Sergej Ljapunow: Rêverie du soir, op. 3; Dorothy Elliott Schechter, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur, KV 120; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood Giuseppe Verdi: Chor der Gefangenen, aus der Oper "Nabucco"; Chor der Wiener Staatsoper; Wiener Opernorchester, Leitung: Lamberto Gardelli Giuseppe Verdi: Ingemisco / Confutatis / Lacrymosa, aus "Messa da Requiem"; Elisabeth Schwarzkopf, Sopran; Christa Ludwig, Alt; Nicolai Gedda, Tenor; Nicolai Ghiaurov, Bass; Philharmonia Chorus and Orchestra, Leitung: Carlo Maria Giulini Dmitrij Schostakowitsch: Quartett Nr. 8 c-Moll, op. 110; Aris Quartett Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge XXIV h-Moll, BWV 869, aus "Das Wohltemperierte Klavier", Teil 1, BWV 846-869; Till Fellner, Klavier Giuseppe Verdi: Tutto nel mondo è burla, aus "Falstaff", Lyrische Komödie; Raina Kabaivanska und Janet Perry, Sopran; Trudeliese Schmidt, Mezzosopran; Christa Ludwig, Alt; Francisco Araiza, Piero de Palma und Heinz Zednik, Tenor; Giuseppe Taddei und Rolando Panerai, Bariton; Federico Davià, Bass; Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor; Wiener Philharmoniker, Leitung: Herbert von Karajan

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katrin Weller Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katrin Weller

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Anna Winterberg Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

27. Januar 1986 - Die Gründung der Stefan-Morsch-Stiftung Von Martina Meißner Der 16-jährige Stefan Morsch aus Rheinland-Pfalz erkrankte 1984 an Leukämie. Damals eine Diagnose, die wenig Grund zur Hoffnung ließ. Denn in Deutschland durften nur Familienmitglieder Stammzellen spenden. Da sich in Stefans Familie aber kein passender Spender finden ließ, gab es nur eine Chance: ein fremder Spender. Tatsächlich wird ein geeigneter Spender in England gefunden. Doch die Transplantation ist teuer. Über eine Spendenaktion wird das Geld gesammelt und Familie Morsch macht sich auf ins amerikanische Seattle. Als erster Europäer erhält Stefan fremde Stammzellen. Aber kurz vor der Heimreise stirbt er an einer Lungenentzündung. Nach Stefans Tod wollten seine Eltern die Idee umsetzen, die ihr Sohn wenige Monate vor seinem Tod hatte: Ein Computerprogramm als Basis fu?r eine Stammzellspenderdatei, die es weltweit noch nicht gab. Diesen Wunsch befolgten seine Eltern 1986. Mit der Gründung der Stefan-Morsch-Stiftung und der ersten Stammzellspenderdatei.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Annette Hager Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Dieses Land, dieses Land Von FALKNER Wie totalitärer Macht widerstehen? Musik: Bruno Pieseck mit dem Choriandulini Kinderchor Regie: die Autorin Produktion: WDR 2021

19.35 Uhr
WDR 3 Foyer

Einstimmung auf das WDR 3 Konzert Das "WDR 3 Foyer" weckt die Vorfreude auf das anschließende Konzert. Unsere Konzertmoderatoren sind bereits vor Ort, plaudern mit Künstlern oder Konzertbesuchern und präsentieren eine interessante und abwechslungsreiche Musikauswahl.

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Susanne Herzog WDR 3 Gedenkkonzert Mit Werken der von den Nazis ermordeten jüdischen Komponisten Viktor Ullmann, Gideon Klein und Pavel Haas sowie einer Uraufführung des in Israel lebenden Komponisten Richard Farber begeht WDR 3 den Internationalen Holocaust Gedenktag. Der jüdische Komponist Richard Farber entstammt einer deutschen Familie, von der mehrere Familienmitglieder dem Holocaust zum Opfer gefallen sind. Farber selbst ist in den USA aufgewachsen und als junger Erwachsener nach Israel ausgewandert. Dort wurde er zum Komponisten, Schriftsteller und Regisseur ausgebildet. Für den Westdeutschen Rundfunk hat er mehrere Hörspiele mit Musik geschrieben sowie einen Liederzyklus nach Heinrich Heine. In seinem neuen quasi oratorischen Werk nimmt Farber die Position eines alten Menschen ein, der von der familiären Betroffenheit durch den Holocaust tief geprägt ist, in den USA den Kalten Krieg erlebt hat und der in unsere Gegenwart neue, globale Gefahren wahrnimmt. Die Sprache des Textes ist bewusst trocken, karg und fast abstrakt gehalten. Umso dramatischer wirkt die Musik. Viktor Ullmann: 3 jiddische Lieder, op. 53 für Sopran und Klavier Gideon Klein: Klaviersonate Pavel Haas: 4 Lieder nach Worten chinesischer Poesie für Bariton und Klavier Richard Farber: More Glowing Embers für 3 Sprecher, Klavier, Synthesizer, Schlagzeug und Streicher, Uraufführung Elisabeth von Stritzky, Sopran und Sprecherin; Thomas Bonni, Bariton und Sprecher; Niek van den Dool, Sprecher; Christoph Schnackertz, Klavier; Kölner Akademie, Leitung: Michael Alexander Willens Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.03 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert D-Dur, KV 315f; Midori, Violine; NDR Elbphilharmonie Orchester, Klavier und Leitung: Christoph Eschenbach Adam Valentin Volckmar: Klarinettentrio B-Dur; Arte Ensemble Hannover Anton Bruckner: 4 Motetten; NDR Chor, Leitung: Simon Schouten Marko Tajcevic: 7 Balkantänze; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Moshe Atzmon Jan Dismas Zelenka: Sonate c-Moll; Solisten der NDR Radiophilharmonie Johann Wilhelm Wilms: Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 9; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Howard Griffiths ab 02:03: Charles Gounod: Sinfonie Nr. 1 D-Dur; Sinfonia Finlandia Jyväskylä, Leitung: Patrick Gallois Ludwig van Beethoven: Sonate G-Dur, op. 31,1; Jean-Efflam Bavouzet, Klavier Carl Stamitz: Konzert D-Dur, op. 1; Tabea Zimmermann, Viola; European Union Chamber Orchestra, Leitung: Dimitri Demetriades Heitor Villa-Lobos: 5 Präludien; Frank Bungarten, Gitarre Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 10 Fis-Dur; London Symphony Orchestra, Leitung: Valery Gergiev ab 04:03: Johann Sebastian Bach: Flötenkonzert h-Moll; Marcello Gatti; Ensemble Aurora Julius Röntgen: Streichtrio Nr. 13 A-Dur; Lendvai String Trio Giuseppe Verdi: Variazioni sulla romanza "Caro suono lusinghiero"; Jean-Yves Thibaudet, Klavier; Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi, Leitung: Riccardo Chailly ab 05:03: Georges Delerue: Titelfolge aus "Le mépris"; Traffic Quintet William Boyce: Sinfonie D-Dur, op. 2,5; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood Franz Doppler: Fantaisie pastorale hongroise, op. 26; Dorothea Seel, Flöte; Christoph Hammer, Hammerklavier Georg Philipp Telemann: Konzert G-Dur; Nils Mönkemeyer, Viola; Kammerakademie Potsdam Girolamo Salieri: Andante, tema con variazioni Es-Dur über ein Thema von Vincenzo Bellini; Giuseppe Porgo, Klarinette; Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Leitung: Sebastian Tewinkel Johann Ladislaus Dussek: Allegro aus dem Klavierkonzert Es-Dur, op. 3; Ulster Orchestra, Solist und Leitung: Howard Shelley Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell